Möhnesee - Newsroom

Porträt

Spaziergang am Ufer

Ein Paradies für Wassersportler, Wanderer, Radfahrer und Entspannungsuchende

Als Onlinemagazin durchblättern

Onlinemagazin

Die Region um den Möhnesee, das ist Natur, Entspannung und Aktivität. Das „Westfälische Meer“, wie der See auch genannt wird, ist die flächenmäßig größte Talsperre im Sauerland und ein beliebtes Ausflugsziel vor allem für Tagesgäste. 40 Kilometer Uferlänge laden ein zum Sonnenbaden, Wandern, Rad fahren und Wassersportaktivitäten aller Art. Die Kraft der Elemente spüren Wassersportler, wenn eine ordentliche Brise über das Wasser fegt. Doch es geht auch ganz beschaulich zu. Die Landschaft um den See ist zu jeder Jahreszeit reizvoll. Im Frühling, wenn die Natur erwacht, im Sommer, wenn der See eine willkommene Erfrischung bietet, im Herbst mit seinem prächtigen Farbenspiel und im Winter, wenn Nebelschwaden die Wasseroberfläche einhüllen.

Die Ausläufer des dicht bewaldeten Naturschutzgebietes Arnsberger Wald mit seinen Bachläufen und Lichtungen betten das Südufer des Möhnesees ein. Hevesee und Hevearm bieten tausenden von Wasservögeln ein natürliches Zuhause. Während auf der Nordseite des Sees Naturerlebnisse ganz anderer Art die Besucher erwarten. Erlenbruchwald und Möhneauen wandeln sich bis zum Haarstrang nach und nach in fruchtbare Felder und Wiesen. Das Landschaftsbild rund um den Möhnesee ist an Vielfalt kaum zu überbieten. Hier kann der Gast ankommen und sich gleich wohl fühlen.

Wassersport und Wasserspaß
Als Wasserspeicher für das Ruhrgebiet bietet der Möhnesee jederzeit eine gute bis sehr gute Wasserqualität. Dies wird regelmäßig geprüft von den regionalen Gesundheitsämtern. Ideal zum Baden und Sonnenbaden sind die Wiesen und Sandstrände der Strandbäder in Delecke und Wamel sowie die freie Badestelle in Körbecke. Eine besondere Attraktion für Sonnenhungrige und Wassernixen sind die Donuts, aufblasbare Badeinseln mit Grillmöglichkeiten. Der Möhnesee ist ein Paradies für Wassersportler aller Art. Durch seine Ost-West-Ausrichtung bietet er nicht nur ideale Windverhältnisse, sondern auch atemberaubende Sonnenauf- und -untergänge. Segel- und Surfschulen führen Kurse für jede Altersklasse durch. Mehrere Bootsvermietungen bieten eine große Auswahl vom Surfbrett über Ruder- und Tretboot bis zum Segelboot an.

Das Element Wasser bietet ungeahnte Möglichkeiten und die wissen die Veranstalter am Möhnesee kreativ zu nutzen. Gruppen können sich bei Drachenbootrennen, Floßbauen oder Ritterkämpfen auf dem Wasser selbst davon überzeugen. Abtauchen in die Unterwasserwelt können Gäste in der Taucherbucht an der Südseite der Delecker Brücke. Und mit seinem artenreichen und gesunden Fischbestand ist der Möhnesee zudem für Angler sehr attraktiv.

Eine Fahrt auf der MS Möhnesee darf bei keinem Ausflug zum Möhnesee fehlen. Der Katamaran bietet Platz für 600 Personen und schippert gemütlich den See entlang, vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten. Eine besondere Attraktion ist das Andockmanöver des Shuttle-Boots MS Körbecke während der Schiffsreise. Das gibt es sonst nirgendwo in Europa. Einfallsreichtum ist auch hier angesagt. Spannend sind die Sonderfahrten wie Naturkundliche Fahrten, Piratenschifffahrt oder „Mord an Bord“.

Rad fahren
Der Möhnesee hat alles, was sich der Gast für eine genussvolle Radtour wünscht. Fünf gut beschilderte, leichte Rad-Rundwege durchziehen die Wald- und Wasserlandschaft. Sie führen vorbei an Sehenswürdigkeiten aus Aussichtsplätzen. Cafés, Bistros und Restaurants laden ein zum Entspannen, Kraftschöpfen und genießen. 16 bis 36 Kilometer lang sind die Touren, wer abkürzen möchte, legt einen Teil des Weges mit dem Schiff zurück. Dass der Möhnesee ein beliebter Treffpunkt für Radtouristen ist, zeigen unter anderem das alljährliche Fahrradfest mit Sternfahrten aus der ganzen Umgebung und der Möhnesee-Triathlon, einer der sportlichen Höhenpunkte am See.

Darüber hinaus bietet die Region Möhnesee Anbindungen an attraktive überregionale Radewege. So zum Beispiel der Kiepenkerlweg von Soest über den Möhnesee nach Brilon. Auf der Kaiserroute von Paderborn über den Möhnesee nach Aachen radeln Gäste auf den Spuren der Vergangenheit.

Service wird am Möhnesee große geschrieben. Einige Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen haben ihr Angebot genau auf die Bedürfnisse von Radfahrern eingestellt.

Wandern
Die Wanderwege rund um den Möhnesee führen durch Wald und Feld und natürlich entlang der schönen Seenlandschaft, präsentieren also die ganze Vielfalt der Region. Besondere Faszination übt das Naturschutzgebiet Arnsberger Wald aus, das zu den größten zusammenhängenden Waldgebieten in Deutschland zählt.

Seit Beginn der Wandersaison 2008 passiert ein Premiumwanderweg die Möhnesee-Region, der auf faszinierende Weise Natur, Kultur und Romantik mit dem Thema Wandern verbindet. Zauberhaft mystisch und immer ein wenig anders, so erleben Wanderer ist die Sauerland-Waldroute. Auf 240 Kilometern erleben Wanderer eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Zusätzliche Rundwanderwege führen zu geheimnisvollen Orten, herrlichen Aussichtspunkten und beeindruckenden Naturdenkmälern.

Ein besonderes Erlebnis auf der Sauerland-Waldroute ist der Klangwald direkt am Möhnesee. Seinen Namen erhielt der 3,5 Kilometer lange Rundwanderweg durch seine zehn Klangkunstobjekte. Wanderer sind eingeladen, die Instrumente zu betätigen oder einfach regungslos zu verharren und zu lauschen, wie der Wind diese Aufgabe übernimmt. Ein ausgedehnter Spaziergang oder eine kleine Wanderung sind auch die Führungen um den Möhnesee. Ein fachkundiger Reiseleiter führt die Besucher zu den schönsten Plätze und Sehenswürdigkeiten.

Ein lohnenswertes Zielt ist auch der Möhneseeturm. Oberhalb des Möhnesees, südlich der Körbecker Fußgängerbrücke steht der 42,5 Meter hohe Aussichtsturm. Direkt vorbei am Turm führen der Rennweg und die Sauerland-Waldroute. Von der Aussichtsplattform bietet sich ein wunderbarer Ausblick auf den Möhnesee, auf Teile des Naturparks Arnsberger Wald und den Haarstang.

Aktivitäten rund um den Möhnesee
Am Nordstrand des Sees liegt der profilreiche, landschaftlich reizvolle Golfplatz. Die 18-Loch-Anlage bietet neben abwechslungsreichen, anspruchsvollen aber fairen Bahnen, herrliche Ausblicke auf den Haarstrang und den Möhnesee. Besonderheit des hügeligen, sehr idyllischen Areals ist die Kombination aus Wald und Wasser. Ein großer Spaß ist auch Adventure Golf, eine Mischung zwischen Golf und Mini-Golf. Deutschlands größte Adventure-Golf-Anlage befindet sich in Körbecke.

Die Region um den Möhnesee ist aktiv und aktiv sein können auch die Gäste dort wunderbar. Die Wanderwege eignen sich ideal zum Nordic Walking. Die kleinen, asphaltierten Straßen am See nutzen Inline-Skater für entspannte oder dynamische Runden. Tennis, Minigolf, Squash, Eissportzentrum und Reiterhöfe reihen sich ein in die Liste der aktiven Freizeitangebote.

Kunst, Kultur und Historisches
Ein Mal aus der Nähe gesehen, kann es der Betrachter nachempfinden: Die Sperrmauer des Möhnesees ist das schwerste Baudenkmal Westfalens. Das 40 Meter hohe und 650 Meter breite Monument wurde 1913 fertig gestellt und bildet einen beliebten Ausgangspunkt für Wander- und Radtouren oder eine entspannte Schiffsrundfahrt. Führungen in die Staumauer erklären viel Wissenswertes über die Talsperre als Wasserspeicher des Ruhrgebiets, Wasserversorgung und ihre bewegte Geschichte.

Die Dörfer rund um den Möhnesee sind geprägt durch eine tiefe Religiosität, das zeigen zum Beispiel prachtvoll ausgestattete Kirchen. Im Herzen von Körbecke steht die Pankratiuskirche, eine dreischiffige, vierjochige Hallenkirche. Während Teile des romanischen Turmes etwa um 1100 entstanden, stammt die Hallenkirche und die Innenausstattung aus dem 18. Jahrhundert. Bei seinem Weg durch die Region trifft der Gast immer wieder auf liebevoll gepflegte Bildstöcke, Wegekreuze, Heiligenhäuschen und Kapellen, die alle eine eigene Geschichte erzählen. So werden zum Beispiel der Drüggelter Kapelle, deren Wurzeln bis in das 8. Jahrhundert zurückreichen, geheimnisvolle Kräfte nachgesagt. Das Drüggelter Kleinod steht vermutlich auf einem Platz, wo in vorchristlicher Zeit kultische Handlungen hoch über dem Flusstal stattfanden. Mehr dazu erfahren Besucher bei einer Führung.

Malerische Fachwerkhäuser und idyllische Bauernhöfe zeugen von einer langjährigen Geschichte. Sehenswert ist auch der Bismarckturm am Haarweg, der einst ein bedeutender Heer- und Handelsweg war. Heute genießen Wanderer und Spaziergänger die herrliche Aussicht über die Soester Börde und den Arnsberger Wald.

Dass Kultur rund um den Möhnesee lebendig und erlebbar ist, das beweisen Galerien, Künstlerwerkstätten und viele Veranstaltungen das ganze Jahr über, wie der Bauernmarkt in Körbecke, die Drüggelter Kunst-Stückchen oder die Sommerkonzerte. Das beweist auch der Veranstaltungskalender der MS Möhnesee. Von Literatur-Schifffahrt über Jazz- bis hin zu Rock- und House-Partys bietet er von März bis Oktober wöchentlich wechselnde Events.

Familie und Kinder
Im See plantschen, am Ufer herumtoben, paddeln oder schwimmen, das ist das Größte für die Kleinen. Flache, bewachte Badebuchten, großzügige Wiesen und Grillplätze am See sind ideale Ausflugsziele für Familien mit Kindern. Am „Westfälischen Meer“ lässt sich nicht nur der eine oder andere Sonnentag verbringen. Ferienspaß am Möhnesee ist jeden Tag ein neues Abenteuer. Während der Sommerferien präsentiert ein ausgearbeitetes Ferienprogramm täglich neue kindgerechte Aktionen.

Es rauscht und raschelt, es knackt und bläst – der Wald hat vielfältige Stimmen. Wie sie klingen erfahren die Kinder im Klangwald. Mit Klangspinne, Baumharfe, Windspiel, Windgeige oder Stangenwald stehen Instrumente bereit, denen sie wunderbare Töne entlocken können. Im Landschaftsinformationszentrum in der Nähe der Staumauer sind die Besucher Wald, Wasser, Landschaft und Vergangenheit auf der Spur. Erlebnisräume erzählen dort spannende Geschichten zu Wasserversorgung, Landschaftsformen, den Bewohnern von Wald und Feld, Tier- und Naturschutz.

Die Naturpromenade Wasser & Wald auf der Hevehalbinsel besteht aus 19 Stationen, die viel über das Naturschutzgebiet Hevearm des Möhnesees mitteilen, der Heimat vieler Wasservögel. Eine Broschüre erklärt landschaftliche und historische Besonderheiten und hat viele Tipps parat, die den Spaziergang für kleine Besucher interessant machen. Tiere ganz aus der Nähe sind im Wildpark Völlinghausen zu beobachten. Dort leben Dam-, Rot- und Sikawild sowie Zwergziegen und viele Vogelarten. Ein schönes Ferienabenteuer für die ganze Familie kann auch eine Planwagenfahrt sein.

Gepflegt einkaufen und genießen
Ein Candellight-Dinner bei Sonnenuntergang direkt auf dem See, dazu feine Grillspezialitäten vom Küchenmeister, ganz frisch zubereitet oder Wildspezialitäten im Kaminzimmer oder westfälisch genießen in stilvollen Ambiente eines Jagdschlösschens – all das ist möglich rund um den Möhnesee. Ganz gleich ob für den großen oder kleinen Hunger, Fünf-Gänge-Menü oder der kleine Snack zwischendurch, die Küche der Region bietet für Jeden etwas.

Auch ein Einkaufsbummel kann in der Region um den Möhnesee ein Erlebnis sein. In Körbecke bieten zahlreiche kleine, aber hochwertige Geschäfte viel Service und fachkundige Beratung. Hier werden Gäste sehr herzlich empfangen.

Gesundheit und Wellness
Wandern, Rad fahren, Wassersport – alle Aktivitäten an der frischen Luft sind gesund, machen munter und entspannt. Mit Ayurveda, Aqua Dreaming und vielen weiteren Wellness-Angeboten können sich Gäste rundum verwöhnen lassen.

Die Kliniken Möhnesee haben sich spezialisiert auf psychosomatische und kardiologische Rehabilitation. In der modernen und sehr gut ausgestatteten Klinik können Patienten sich erholen, zu Kräften kommen und sich rundherum optimal versorgt fühlen. Für Patienten und ihre Besucher bietet die Region viele Möglichkeiten für einen kleinen gemeinsamen Ausflug oder Spaziergang.

Text zur Pressemappe hinzufügen
Impressum · Kontakt · Copyright © 2015 by Newsroom Möhnesee