Möhnesee - Newsroom
Wandern

Beliebte Wanderkarte Arnsberg-Möhnesee in der Tourist-Information erhältlich

Nicht nur beim Schwimmen, Rudern, Segeln, Sonnenbaden ist der Möhnesee ein Erlebnis. Die Landschaft ist in ihrer Vielfalt einzigartig und lädt geradezu zum Wandern und Naturgenießen ein. Wanderfreunden kommt die Wanderkarte Arnsberg-Möhnesee gerade recht. Sie präsentiert einen Großteil des Naturparks Arnsberger Wald inklusive so hochwertiger Wanderwege wie der Sauerland Waldroute.

Vielfältige, erlebnisreiche, gut ausgeschilderte Wege stellt die Karte im handlichen Format übersichtlich dar, ganz gleich ob Rund- oder Streckenwanderwege, für kurze Spazierwege oder ausgiebige Touren. Das umfangreiche Werk erfasst sämtliche Hautpwanderwege sowie die neuen Panoramawege mit herrlichen Aussichten. Da die Wanderwege nach unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden unterteilt sind, liefert die Karte dem Gast wichtige Entscheidungshilfen. Familien suchen sich leichte Routen aus, Wanderprofis finden anspruchsvollere Touren.

Insgesamt 240 Wanderkilometer laden ein, eine beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt am Möhnesee und im Arnsberger Wald zu erleben. „Die Wanderkarte Arnsberg-Möhnesee ist sehr beliebt. Erstellt haben die Wanderkarte Arnsberg-Möhnesee der  Verkehrsverein Arnsberg und die Touristik GmbH Möhnesee mit dem Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) und dem Zweckverband Naturpark Arnsberger Wald  im Maßstab 1: 25.000. Für 6,95 Euro ist sie Haus des Gastes und im Buchhandel erhältlich. Weitere Informationen ebenfalls im Haus des Gastes.
Hintergrund:
Es gibt nur wenige Wanderlandschaften, die so vielfältig sind wie der Möhnesee. Während im südlichen Teil der Arnsberger Wald, eine der größten zusammenhängenden Waldregionen Deutschlands, trennt der Haarstrang das gebirgige Sauerland abrupt von der flachen Soester Börde. Genau deshalb finden Wander-Fans rund um die Möhne so abwechslungsreiche Trails wie sonst nirgends. Und zwar vom ausgeschilderten Rundwanderweg bis hin zur zauberhaften Sauerland Waldroute.

Mitten im Wald erwartet den Wanderer der Klangwald. Er fordert auf zu einem spielerischem Umgang mit den Klangobjekten, die dort installiert sind. Er schärft die Sinne, macht Lust auf Spiel und ist eine Attraktion. Wer fernab vom Autoverkehr die Seele baumeln lassen möchte, sollte unbedingt einen Trip auf die Heve-Halbinsel einplanen. Als Naturoase kann der Wanderer das Schutzgebiet auf verträumten Pfaden erreichen und zigtausend Vögeln bei den Startvorbereitungen zum Flug in wärmere Gefilde zuschauen. Für Naturliebhaber gibt es Naturlehrpfade und die Naturpromenade „Wasser und Wald“ und ökologisches Wissen im Landschaftsinformationszentrum (Liz) im Ortsteil Günne unterhalb der Sperrmauer.

Geführte Touren, die Möglichkeit zu GPS- oder Kompasstouren und nicht zuletzt detaillierte Wanderkarten machen das Wandern zu einem runden Vergnügen.

Text zur Pressemappe hinzufügen
Philharmonische Klänge und virtuose Solisten: Von Klassik über Tango bis Jazz
Natur, Geschichte, Wildpferde: Unterwegs auf dem Alten Soestweg
Datenschutz · Impressum · Kontakt · Copyright © 2015 by Newsroom Möhnesee