Möhnesee - Newsroom
Bettina Jungblut

Gäste finden in Workshops mit bekannten Dozenten vor See-Kulisse kreative Ader

Im weiten Wasser spiegeln sich Himmel und Bäume. Das Rad des Alltags kommt zum Stillstand. Endlich ist Zeit, dem eigenen künstlerischen Potenzial nachzuspüren. Bei kreativen Workshops am Möhnesee inspirieren erfahrene Dozenten die Teilnehmer von August bis Oktober zum Malen, Schreiben und zur Bildhauerei. Vor fantastischem See-Panorama bewegt sich der Füller fast von allein übers Papier oder der Pinsel auf der Leinwand.

Künstlerisches Schaffen ist eine wunderbare Möglichkeit, zum eigenen Ich zu finden. „Eine Idee, die hervorragend zu unserem Konzept des Gesund- und Vitalsees passt“, so Michaela Vorholt, Geschäftsführerin der Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee. Zurücklehnen, die Gedanken schweifen lassen und persönliche Eindrücke in Kunst umsetzen – danach sehnen sich viele Menschen, trauen sich manchmal aber die Fertigkeit nicht zu und nd sind dann oft überrascht, wie gut die Arbeit am Möhnesee gelingt.

Seen waren im Laufe der Jahrhunderte immer wieder gesuchtes Motiv von Malern. Ein Meisterwerk muss es ja nicht gleich sein – doch die Freude, weiße Fläche zum Leben zu erwecken, mit Farben und Formen zu experimentieren, fasziniert gerade Einsteiger. Petra Kook, freischaffende Künstlerin aus Werl und Gründungsmitglied der dortigen Malschule Kunstwerkstatt, weiß schlummernde Talente zu beflügeln. Beim „Malen am See“ zeigt sie den Gästen, wie sie gekonnt ein Motiv überzeichnen oder verfremden, die Wirkung von Licht und Schatten einfangen.

„Eine Schreibwerkstatt ist für viele Menschen genau die richtige Möglichkeit, um spielerisch und unverkrampft ins Schreiben zu finden – in einer anregenden Gruppe mit Gleichgesinnten“, macht Bettina Jungblut Lust auf ihre Workshops. „Und der Ort dafür ist einfach herrlich!“ Mit Leidenschaft ist die Schreibpädagogin bei der Sache, wenn es darum geht, Menschen für die Schriftstellerei zu begeistern. Ein Wochenende lang dreht sich alles ums autobiografische Schreiben: Die Teilnehmer bringen Erinnerungen an positive Ereignisse ihres eigenen Lebens zu Papier. Das „Handwerkszeug“ erlernen sie bei der Dozentin.

Der goldene Oktober, wenn sich die Landschaft rund ums „Westfälische Meer“ im flammenden Herbstkleid präsentiert, ist ideal für einen gleichermaßen entspannten wie anregenden Schreiburlaub. Unter Regie von Bettina Jungblut feilen die Gäste an eigenen oder gemeinsamen Texten. Nachmittags ist Gelegenheit, die Region zu erkunden oder an weiteren Schreibeinheiten teilzunehmen. Der letzte Abend birgt noch einmal einen Glanzpunkt: Ausgewählte Texte aus der Schreibwerkstatt stellen die Teilnehmer dann einem gebannt lauschenden Publikum vor.

Alljährlich ist der historische Gutshof Drüggelte hoch über dem Möhnesee Schauplatz von Westfalens kleinem, feinem Festival „Drüggelter Kunst-Stückchen“. Dann dient die rustikale Scheune als Konzert-„Saal“. Beim Workshop mit Bildhauer Johannes Dröge jedoch verwandelt sie sich in ein Atelier. Beherzt greifen die Teilnehmer zu Hammer und Meißel, trotzen einem Steinblock oder Stück Holz wohlgefällige Formen ab. In der Region ist Dröge als „Steineflüsterer“ bekannt: Unter seinen fähigen Händen entstehen aus leblosem Material ausdrucksstarke Skulpturen. Sein Know-how will er an die Teilnehmer weiter geben.

Frühzeitige Anmeldung empfiehlt sich. Auskunft gibt die Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee unter 02924/497 oder 1414 oder unter info@moehnesee.de. Info: www.moehnesee.de.

Workshop „Malen am See“: 21. bis 25. August, Schnapp’s Hof in Körbecke. Anmeldung bei Petra Kook unter Telefon 0172/9988543 oder kookismus@t-online.de
Autobiografisches Schreiben: 26. und 27. August, Schnapp’s Hof in Körbecke. Teilnehmerbeitrag 96 Euro, Anmeldung bei Bettina Jungblut unter Telefon 02921/3278170 oder bettina.jungblut@web.de
Schreibwoche: 2. bis 7. Oktober, Schnapp’s Hof in Körbecke. Teilnehmerbeitrag 328 Euro, Anmeldung bei Bettina Jungblut unter Telefon 02921/3278170 oder bettina.jungblut@web.de
Bildhauer-Workshop: 6. bis 8. Oktober, Scheune Drüggelte. Teilnehmerbeitrag 140 Euro, Info bei Helmut Schulte unter Telefon 0170/5805580 oder helmut@schulte-neheim.de

Text zur Pressemappe hinzufügen

Bilddownloads für die Presse:

Bettina Jungblut
Auf ins große Abenteuer: Spannende Sommerferien für Familien am Möhnesee
Fünfte Möhnesee-Messe mit sphärischem Konzert und Streetfood
Datenschutz · Impressum · Kontakt · Copyright © 2015 by Newsroom Möhnesee